Die Gustav-Adolf-(Gaggalas-) Quelle Gebersdorf / Nürnberg

erbohrt 1902, als Heilquelle erstmals anerkannt 1919, durch ehrenamtliches
Engagement des Bürgervereins Gebersdorf öffentlich seit 2002.

Die Quelle liegt im Rednitzgrund bei Fürth-Weikershof am Rednitz-Radwanderweg

Ein physikal Gutachten v. 22. 1. 2007 attestiert:  "Natürliches Heilwasser"

 mit der Charakteristik:"fluoridhaltiges Natrium-Calcium-Sulfat-Chlorid-Thermalwasser",s. Text,
  Lesen Sie mehr darüber, wie privates Bürgerengegement die Umgebung eines Ortes und das Wohngefühl verbessern kann. Heute führt der Rednitztal - Rad/Wanderweg an der Quelle vorbei,  täglich kommen viele Besucher, um sich zu erholen oder einen Schluck vom edlen Naß zu probieren.
Das breite Interesse der Bevölkerung an der reaktivierten Quelle gab letztlich den Anstoss
 

 zur Thermalbohrung 2002 beim städtischen Bad am Scherbsgraben in Fürth, nun strebte man

 sogar den Titel "Bad Fürth", bzw. "Stadt der Quellen" an:

Ein Bild von der erfolgreichen, neuen Bohrung am Scherbsgraben für das Thermalbad Fürth auf den nächsten Seiten
Verfasser: I. Dittrich                                 Letzte Überarbeitung der Seiten 30.1.2021 

Pavillon und gesamte Grünanlage seit Frühjahr 2018 vollständig renoviert

Hier der Eingang, rechts die von der Stadt Fürth gestellte Info-Tafel
Hier der Eingang, rechts die von der Stadt Fürth gestellte Info-Tafel

Zusatz: Der Verfasser ist seit jeher an Umweltfragen interessiert. Neben den nachfolgend beschrieben Aktivitäten zu gutem Wasser befasst er sich seit vielen Jahren, und besonders seit 1974 mit Fragen zu

      Wirkungen elektromagnetischer Strahlung, u.a. auf Menschen. 

 Wollen Sie mehr über den heutigen Stand  der Wissenschaft auf diesem Gebiet in anschaulicher Kurzdarstellung oder auch Ausfühlicheres erfahren, dann klicken sie hier!

Achtung: Google-Maps gibt bei "Anfahrt berechnen" ab Kreuzung Rothenburger Str / Schwabacher Str falsche Wegbeschreibung: bei Tucherstr. links ist kein Zugang möglich. Bitte meine Beschreibung "Zugang, Lageskizze "auf dieser Site benutzen!!
Entweder ab Rothenburger Str, unterhalb Fü-Süd, kurz nach großer Kreuzung den Weg vor der Bibertbahnbrücke bzw. vor der Rednitz rechts nehmen,( ca. 300m Spaziergang auf asphaltiertem Spazier- und Radwanderweg);

oder über Fürth-Weikershof, Buckweg (letztes Teilstück ab Nr. 21für PKW gesperrt). Mittlerweile besteht wegen Zuparkens durch das benachbarte Autohaus komplettes Halteverbot. Parken daher nur im gegeenüberliegenden Gewerbegebiet.

Oprimale Möglichkeit für PKW - Anreisende am Ende des Neumühlwegs/Ecke zur Rothenburger Str. parken. .Leider ist die vom Bürgerverein ebenfalls 2000 fertig gestellte Brückenunterführung RothenburgerStr zum Buckweg, vom Neumühlweg her evtl. wegen des U-Bahnbaus baw gesperrt. Man muß diesem Fall zu Fuß von hier hoch zur Ampel-Kreuzung, und auf der Gegenseite zurück bis vor die Ferna-Bahnbrücke, dann wie oben beschrieben weiter

 

Anschrift: Fürth-Weikershof 90763, Buckweg x Rothenburger Str

  (PKW nur bis Nr. 21)

             GPS: 49*26'27 N; 10*59

 

 

Besucherzähler

googlef503e5aae6f2a522.htm